Gigantische Erdbewegungen

Im kommenden März werden Mitarbeiter unseres Dortmunder Standortes die vorbereitenden und begleitenden Arbeiten für eine Sinteranlage in Dortmund abgeschlossen haben.

Für das der Produktion von Roheisen dienende Bauwerk haben sie 350.000 Kubikmeter (= 750.000 Tonnen) Boden eingebaut, jeweils in 50 Zentimeter starken Schichten, eingeschoben durch eine 3d-gesteuerte Raupe und mit zwei Walzenzügen verdichtet. Bei schlechter Witterung mussten rund 220.000 Tonnen Boden aufgemietet und erst bei trockenem Wetter ins Baufeld gebracht werden. Nur große Bagger, Radlader und Schlepper machen eine rationelle Bewältigung möglich. Eins dürfte feststehen: Dimensionen wie hier in Dortmund erleben Matthias Eppmann als Bauleiter und Kevin Marschall als Polier nicht auf jeder Baustelle.

Bildergalerie

Weitere Artikel

Ein tolles Naturschauspiel!

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Haben Sie eine Frage zu unseren Leistungen? Möchten Sie mehr Informationen? Oder haben Sie einen Terminwunsch für ein persönliches Gespräch?

Schreiben Sie uns. Wir melden uns umgehend zurück!

Wir interessieren uns für:

Spamschutz:*
*Pflichtfeld