Menu Kontakt Startseite Servicenummer

Immergrünue HochstämmeImmergrüne Hochstämme von Boymann

Immergrüne Hochstämme aus der Baumschule Boymann

Die Baumschule Boymann hat sich mit der Entwicklung eines Sortiments immergrüner Hochstämme ein spannendes Thema vorgenommen. Spannend insofern, als dass es klassische Baumgestalten – also Bäume mit kahlem Stamm und auf einer Höhe von etwa zwei Metern beginnender Krone – in der Regel nur mit sommergrünen Laubbäumen gibt. Hier beschreitet Boymann neue Wege, auch um der Nachfrage nach Bäumen mit Attraktivität im Winter gerecht zu werden.

Keine Äste in Augenhöhe

Keine Äste in Augenhöhe, ein gerader Stamm und eine schöne Krone – bei immergrünen Gehölzen ist dies eine Seltenheit. Boymann hat viele immergrüne Gehölze ins Visier genommen und sie auf deren Eignung als Hochstammbäume untersucht. Nach und nach wird es zu einer Erweiterung des Sortimentes von Gehölzen kommen, die man normalerweise nur als von unten an beastet kennt. Doch anders als bei Laubbäumen, deren Kronen auf die Stämme veredelt werden, dauert das Formen der immergrünen Gehölze zu Kronenbäumen viele Jahre - die nehmen wir uns. Beim jahrelangen Heranziehen von Bäumen und Sträuchern unterliegt jeder Arbeitsschritt den strengen Richtlinien des Bund deutscher Baumschulen. Nur so lässt sich verlässliche Qualität kultivieren.

Gärtnerische Qualität braucht Zeit

Stamm- und Kronenerziehung in gärtnerisch hochwertiger Qualität braucht also Zeit. Auf dem Markt wird im Segment der immergrünen Hochstämme in erster Linie die Glanzmispel (Photinia) angeboten, eine Gehölzart, die sich mittlerweile in vielen Vorgärten findet und fast schon zum Massenprodukt wird. Wirklich befriedigende Ergebnisse mit Glanzmispeln, die eine wirklich attraktive Baumgestalt abgeben, sind allerdings selten.

Sortiment an immergrünen Gehölzen erweitert

So hat Boymann sein Sortiment um solche immergrünen Gehölze erweitert, die sich vermutlich besser eignen – allerdings auch einen höheren Aufwand bedeuten als die Kultivierung von Glanzmispeln. Heute zählen in guter Stückzahl bereits der Prager Schneeball (Viburnum pragense), die Stechpalme (Ilex) und Nadelgehölze wie Eibe (Taxus baccata) oder Hemlockstanne (Tsuga canadensis) dazu. Das Erreichen ausreichender Stückzahlen bedeutet viel Vorbereitung und Arbeit im Hintergrund. Bei der Hemlockstanne beispielsweise haben Aufasten und Kronenschnitt etwa zehn Jahre in Anspruch genommen, um diese überaus eleganten Kronenbäume und Alleebäume zu erziehen. So wird dieser bekannte Nadelbaum zu einer seltenen Schönheit.



Qualifizierungen

Garten und Landschaft   Deutscher Dachgärtner Verband e.V.   AMS   PQ   Initiative für Ausbildung   Zertifizierter Raumbegrüner   EWA   Stiftung Klimawald   Bund deutscher Baumschulen  pq vol  connexio accredited  RAL logo 56

nach oben